Die Gründung schreitet voran – Spendenaufruf für eine Intersektionalitätsberatung

Liebe Menschen,

langsam aber sicher nähern wir uns der Vereinsgründung. Wir freuen uns, unsere Fortschritte mit euch teilen zu können! Ebenfalls möchten wir einen neuen Spendenaufruf starten, um eine Beratung zum Thema Intersektionalität zu finanzieren.

Aber zuerst die Updates: in der Klage Hornstein gegen Deutsche Bahn Vertrieb GmbH sind sowohl die klagende Person, als auch die Deutsche Bahn in Berufung gegangen (mehr Infos dazu in unserem letzten Newsletter). Der Berufungsprozess vor dem Oberlandesgericht Frankfurt am Main ist in vollem Gange und viele Schriftsätze sind schon ausgetauscht. Wir konnten Dank eurer Großzügigkeit ein Gutachten zu Misgenderung in Auftrag geben, das bereits in den Berufungsprozess einfließt. Jetzt warten wir auf einen Verhandlungstermin vor dem Oberlandesgericht.

Der erste Entwurf unserer Satzung ist nun endlich fertig. Wir befinden uns aktuell im Austausch mit dem Finanzamt um sie auf Gemeinnützigkeit zu prüfen. Wir glauben, dass unsere Arbeit auf jeden Fall den Gemeinnützigkeitskriterien entsprechen sollte.

Inhaltlich diskutieren wir aktuell darüber, wie wir mit intersektionalen Diskriminierungen und Grenzüberschreitungen in der Organisation umgehen möchten, bevor diese auftreten. Wir arbeiten an einer Antidiskriminierungsordnung für die TIN-Rechtshilfe, die dann in der Mitgliederversammlung beschlossen werden kann. Um diesem Thema gerecht zu werden möchten wir aber nicht nur in uns gehen und eigenständig recherchieren, sondern uns auch beraten lassen!

Aus diesem Grund möchten wir als Gruppe eine Schulung zur Berücksichtigung intersektionaler Perspektiven und Beratung dazu, wie wir intersektionaler werden können, einholen. Natürlich wollen wir die beratende Person für ihre Arbeit entsprechend entschädigen. Unser Ziel ist es, dafür zwischen 400 und 600 € zu sammeln.

Falls ihr uns bei der Finanzierung dieser Beratung unterstützen könnt und wollt, dann könnt ihr diesem Link zu unserem PayPal-Fundraiser folgen: https://paypal.me/pools/c/8AbaonRaSr

Jede Spende zählt! Wir freuen uns auch, wenn ihr den Link auf Twitter verbreiten könnt, so dass wir so viele Menschen wie möglich erreichen.

Für die, die gerne ihre persönlichen Ressourcen (Texte schreiben, social media, Websiteaufbau usw.) spenden möchten, gibt es ab jetzt die TIN-Rechtshilfe-Supportgruppe! Diese ist für alle, die uns unterstützen möchten, zugänglich – also egal ob TIN, cis, und/oder endogeschlechtlich. Schreibe uns einfach eine formlose Email zurück mit deinem Namen und deinen Kapazitäten, d.h. wie viel Zeit du für die Gruppe investieren kannst oder möchtest.

Bei Fragen oder Anmerkungen wendet euch gerne an: info@tinrechtshilfe.de

Wir freuen uns auf eure Rückmeldungen und danken euch für eure Unterstützung,

euer TIN-Rechtshilfe-Team

Das könnte dich auch interessieren …